CHAOS!

Chaostag!

Gestern stand Siddinghausen Kopf! Die Kinder wurden morgens mit einer leckeren Runde Kuchen geweckt, während die Leiter alle in Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga Kostümen herumgelaufen sind.

Die Leiter in Kostümen

Früh am Morgen wurde ein leckeres Mittagessen, bestehend aus Suppe, serviert. Und im Anschluss ging das Nachmittagsprogramm los.

Die Kinder bekamen beim sogenannten „Fotospiel“ Begriffe genannt, zu denen sie Fotos aufnehmen sollten. Die Begriffe waren zum Beispiel „Engelschor“ oder auch „Explosion“.

Die Explosion der Mittleren Mädels
Der Engelschor der Mittleren Jungs

Nach diesem kreativen Nachmittagsprogramm folgte das Abendessen und daraufhin das Abendprogramm.

„Schlag die Pippi und den Michel“, hieß unser Abendprogramm, bei welchem alle Kinder und Leiter in Minispielen gegeneinander antraten.

„Wer zieht mehr an?“
„Wer überquert zuerst den Fluss?“

Am hellen Tag schickten wir die Kinder nach dem Abendprogramm ins Bett, da es laut unserem Chaostag schon Nacht war. Das Lagerfeuer wurde angeheizt und die Nachtwache lief Patrouille. Es gab sogar einen Überfall, welcher von allen Männlichen Leitern erfolgreich durchgeführt wurde.

Doch damit die Kinder in der richtigen Nacht noch schlafen konnten, weckten wir sie alle und es gab Frühstück.

In der Dämmerung wurde dann das Morgenprogramm gespielt – das Drogenspiel! Bei diesem Spiel müssen die Kinder in Gruppen Dealer auf dem Lagerplatz aufsuchen und mit ihnen handeln. Doch auch die Polizei war nicht weit…

So nahm auch unser Chaostag ein Ende und die Kinder gingen wirklich schlafen. Die Nachtwache wurde von einem großen Überfall überrascht, konnte das Banner jedoch natürlich erfolgreich verteidigen.

Grüße aus dem sonnigen Sauerland, eure Leiterrunde 🙂

Das Geld muss weg!

Grüße aus dem Sauerland!

Wie im letzten Blogeintrag schon geschrieben, war gestern der Gammelmorgen! Die Kinder konnten bis halb Elf frühstücken und dementsprechend haben alle ausgeschlafen.

Nach der wohlverdienten Erholung gab es einen Gottesdienst, der von Ralf Meyer durchgeführt wurde.

Kurz darauf wurde auch schon das eher außergewöhnliche Motto des Tages bekannt gegeben: Trödeltrupp!

Passend zu diesem Thema spielen die Kinder Marktkauf, bei welchem sie Stationen eröffnen sollen, um Geld zu verdienen und gleichzeitig Geld bekamen, um bei anderen Stationen einkaufen zu gehen.

So kam es, dass auf dem Lagerplatz verteilt Massagen, Traumreisen, Workshops und weiter kreative Ideen verkauft wurden. Selbst eine Wasserrutsche wurde aufgebaut, da das Wetter endlich mal mitgespielt hat.

Die großen Mädels bieten den Yoga-Kurs an
Massagen von den Mittleren Mädels
Die Wasserrutsche der Großen Jungs

Nachdem die Kinder Geld verdient und ausgegeben haben konnten sie damit Gutscheine, Vorteile oder Süßigkeiten ersteigern. Die Kinder haben wirtschaftlich gehandelt und sich immer wieder überboten.

Das Abendprogramm fiel gestern etwas ruhiger aus. Wir haben den Film „Die Vorstadtkrokodile“ geschaut und uns einen entspannten Abend gemacht.

Die kleinen Mädels hatten eine ruhige Nachtwache mit Marshmallows am Lagerfeuer.

Bis Bald, Eure Leiterrunde 😉

Ein FUNtastisches Abenteuer!

Hallo zusammen!

Der gestrige Tag basierte auf der Kinderserie „Yakari“. Und da Indianer sehr abenteuerlustig sind, haben wir gestern einen Ausflug in einen Freizeitpark gemacht.

Fort Fun ist ein Freizeitpark im Sauerland in Bestwig. Dort hatten die Kinder große Auswahl an Achterbahnen, Karussells und weiteren interessanten Attraktionen.

Nach unserem abenteuerlichen Ausflug kehrten wir zum Abendessen wieder zurück nach Siddinghausen.

Als Abendprogramm erwartete die Kinder ein Spiel namens „Tut er’s oder tut er’s nicht“, bei dem einzelne Leiter und Kinder Aufgaben gestellt werden und die Zeltgruppen erraten müssen, ob diese durchgeführt werden. So kam es, dass Eier auf Köpfen landeten, viel Schminke in Gesichtern verteilt wurde oder Videos von verrücken Herausforderungen aus Greven gezeigt wurden.

Die Kinder waren nach diesem Tag müde und fielen direkt in ihre Betten. Jedoch wussten sie zu dem Zeitpunkt noch nicht, dass ihr Tag noch nicht vorbei war. Denn der Mutgang folgte.

In Zeltgruppen wurden die Kinder sanft geweckt und dann auf eine gruseligt Reise durch Siddinghausen geführt. Wer nicht mitwollte, konnte sich auch am Lagerfeuer ausruhen.

Nach dem Mutgang folgte noch ein Überfall, den wir aber erfolgreich abwenden konnten.

Und weil der Tag so lange war, gab es heute morgen einen entspannten Gammelmorgen.

Viele Grüße von der Leiterrunde 🙂

Leinen Los!

Ahoi!

Wickie und die starken Männer! – Das war das Motto des gestrigen Tages. Und da Wikinger gegeneinander im freien Kämpfen, wurde das Vormittagsprogramm nach draußen verlagert.

Gespielt wurde „Stratego“, bei dem Ilvy vor dem Schrecklichen Sven geschützt werden musste. Die Kinder traten in zwei Mannschaften gegeneinander an und eroberten feindliches Territorium.

Auch ein großer Teil des Wikingerlebens spielt sich auf See ab. Daher ging es nach dem Mittagessen direkt in ein Erlebnisbad nach Soest. Geschafft von Rutschen, Wellen, Whirlpools und sogar Saunen waren die Kinder als sie passend zum Abendessen wieder in Siddinghausen ankamen.

Das Abendprogramm gestaltete sich aus einer kreativen Quizshow. Danach konnten auch die Kinder der Nachtwache einen Überfall miterleben, bei welchem es den Überfällern gelang das Banner zu stehlen.

Ein ereignisreicher und langer Tag ging somit zu Ende.

Simsalasiddinghausen!

Hallo zusammen!

Der gestrige Tag wurde unter dem Motto „Simsalagrimm“ gestaltet. Dabei durften Märchengestalten, wie Dornröschen, Rapunzel und Sterntaler natürlich nicht fehlen!

Der Tag begann also mit einem Rollenspiel, indem sich die Leiter als Märchenfiguren ausgegeben haben. Die Kinder mussten spielerisch die verlorenen Gegenstände der Märchenfiguren wiederfinden und zurückbringen.

Die großen Jungs und das Biest
Die großen Mädels und die Sieben Zwerge
Die akrobatischen Mini Mädels

Nach einem leckeren Mittagessen wurden die Kinder kreativ. Mit lustigen Wörtern sollten sie ein Theaterspiel erfinden, welches von einem Leiter gefilmt wurde. Am Ende des Tages gab es dann die große Filmpremiere, bei der die kompetente Jury die Kurzfilme bewertete.

Die Kurzfilme handelten unter anderem von Zwergen, Salzgurken und Eichenprozessionsspinnern.

Nach der Premiere, die allseits gut ankam, mussten die Kinder sich in einer weiteren Disziplin beweisen.

Ein guter Filmproduzent muss auch arbeitsbereit, teamfähig und geschickt sein. Aus diesem Grund haben wir „Eierwerfen“ gespielt, bei dem man nur gewinnen kann, wenn alle zusammenhalten.

Am späten Abend besuchte uns noch die Dorfjugend, welche versuchte unser Banner zu erobern. Die mittleren Mädels haben dies jedoch erfolgreich verteidigt.

Alles in allem war es ein verzauberter und lustigter Tag.

Eure Leiterrunde 🙂

Jetzt fängt der Spaß an!

Guten Abend!

Nachdem die lustige Zeit im Bus schnell vorüber ging, haben die Kinder zuallererst den Lagerplatz erkundet und ihre Zelte bezogen.

Bei guter Unterhaltung und mit vielen Spielen, lernten sich die Kinder schnell kennen.

Die Post sorgt mit einem kurzen und witzigem Gedicht für den einen oder anderen Lacher. Darauf folgte das ersehnte Abendessen, welches die Küche auf dem Grill vorbereitet hatte.

Anschließend wurden kreative Zeltnamen ausgedacht und Banner gestaltet. Es folgen Fotos.

Die kleinen Mädels als „Das kleine TV-Team“
Die mittleren Jungs als „Die Biene Maya Gang“
Die kleinen Jungs als „Die 8erschaft – Auf Streife“

Nun sind alle Kinder glücklich und müde in ihren Betten.

Eine gute Nacht wünscht die Leiterrunde 🙂

Alles Startklar!

Hallo zusammen!

Wir, der Vortrupp, sind Samstag Vormittag gut in der Schützenhalle in Siddinghausen angekommen.

Unser Lagerplatz bietet viele Möglichkeiten für Spiele, Spaß und Unterhaltung. Und auch bei schlechtem Wetter können wir unser Programm in der großen Schützenhalle fortsetzen.

Alle Zelte sind bereit zum Einzug und wir freuen uns, wenn die Kinder und der restliche Teil unserer Leiterrunde heute ankommen.

Viele Grüße aus Siddinghausen

Euer Vortrupp